Thema: Hanfstreu?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.10.1999, 16:54   #6
Wittenstein
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Leute,
Frank, wir sind hier von Sand mal auf diese Buchenstreu umgestiegen und sind eigentlich ganz zufrieden damit. Ich habe das Gefühl, daß der Sand entschieden staubiger war, als die Streu jetzt, da die Buchenstücke den Staub zu binden scheinen. Auch fliegen viel weniger Daunen in der Wohnung umher, die kleben unten in dem Buchenhack. Was ich als einzigen Nachteil empfinde ist, daß sich die Streu nie so gut reinigen läßt, wie der Sand. Den Sand haben wir täglich zweimal durchgesiebt, wo die Dreckbrocken (Kot und Essensreste ) lagen, danach ist er von groben Verunreinigungen gesäubert. Das geht natürlich bei der Buchenstreu nicht, wird auch beim Hanf nicht funktionieren, so daß man des öfteren mal alles komplett auswechseln muß. Und bei einer Grundfläche von 310 x 230 ist das nicht gerade wenig.
Aber das Argument von Stefan, daß bei Brand die Tiere noch ihren Spaß haben, überzeugt mich total. Ich werde also losziehen und mir die Hanfstreu holen....(wie kriege ich eigentlich diese Smilies hier in den Text??)

Lippel, ich bin bei Heu und Stroh etwas mißtrauisch, da doch noch viele Pollen und andere mikroskopisch kleine Partikel enthalten sind. Wir haben nur Stroh benutzt, als unsere Geier so klein waren, daß sie noch nicht fliegen konnten, um im Falle eines Absturzes den Aufprall zu mindern. Ob mein Mißtrauen begründet ist oder nicht, weiß ich allerdings nicht.
Gruß
Axel