Thema: Körnerfutter
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.11.2013, 22:44   #12
Karin2
Member
 
Registrierungsdatum: 21.12.2006
Ort: Wickede
Beiträge: 78
Standard Hallo Hein

Zitat:
Zitat von Heinrich
Hallo Karin,

Ricos hat einen sehr guten Ruf (auch guter Service und Beratung); ist zwar teuer, aber viele unserer Bekannten verfüttern es.

Wir verfüttern ganz ordinäres Versele: bei uns darf Körnerfutter ruhig preiswert und einfach sein, weil wir versuchen, möglichst viel Obst und Gemüse anzubieten. Das Körnerfutter ist eher die "Sättigungsbeilage", Vitamine und Mineralien gibts möglichst als Grünzeug.
Es gibt auch Leute, die auf Basis irgendener Körnermischung (teils sogar Taubenfutter aus dem Raiffeisen) selbst mischen.

Hast Du Dich schonmal schlau gemacht, was Dein(e) Geier im Freiland so frssen? Das kann schon ene Hilfe sein, um das Futter selbst nachzubauen. (Das ist dann wieder ein Vorteil bei Ricos, weil die schon spezifische Futtermischungen anbieten).


Du scheinst dich nicht mehr an mich zu erinnern?

Nicht schlimm. Also, ich selbst hatte jahrelang, oder besser jahrzehntelang mein Futter nach dem Walsroder Prinzip, wo hier auch der Speiseplan aufgeführt ist, zusammengestellt.

Ich musste mich sogar gegen die tollen Fertigfutter durchsetzen.

Ich weiss, Taubenfutter ist auch nicht das Übelste.

Obst und Gemüse hier gar kein Thema, das steht ja wieder auf einem ganz anderen Blatt.

Irgendwie kriege ich hier die Technik nicht mehr so richtig hin, ich schreibe von Couch mit Ara auf dem Fussende und Rotlichtlampe, denn eigentlich habe ich aktuell bzw. heute ein ganz anderes Problem.

Ich werde mal wieder eine Couchnacht für Henry verbringen.

Deinen Kakas geht´s gut?

Rosita grüsst mit Rotlichtlampe....
Karin2 ist offline   Mit Zitat antworten