Papageientreff  

Zurück  Papageientreff > Papageien -> Diskussionen / Themen > Medizin
Benutzername
Kennwort
FAQ+Netiquette Kalender Benutzerliste Suchen Neue Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 16.08.2014, 19:43   #1
Sanni
Junior Member
 
Benutzerbild von Sanni
 
Registrierungsdatum: 21.02.2009
Ort: Düren
Beiträge: 16
Question Notfall bei uns zu hause :-(

Hallo!

Habe ein grosses Problem und kann mich leider nicht bei "Notfälle" einloggen, deshalb poste ich es jetzt hier.
Ich brauche dringend Euren Rat!
Meine Eltern haben schon sehr lange eine Gelbstirnamazone, die damals als Notfall zu ihnen kam.
Er, hatte bereits seit seiner Abgabe eine üble Aspergiose, die meine Eltern aber immer gut im Griff bei ihm hatten. Er ist ein super tolles, geliebtes Familienmitglied!

Heute fiel er von der Stange... Schrecklich!!!!
Meine Eltern sind sofort mit ihm zum Tierarzt gefahren. Dieser hat leider keine so grosse Erfahrung mit Papageien. Hat ihn gründlich untersucht.
Er meinte dann, dass es ein Kreislaufproblem wäre und er wäre halt alt. :-(
Die Aspergiose würde halt auch Probleme bereiten...

Er hat ihm eine Aufbauspritze gegeben und meinen Eltern eine Lösung, mit nach hause gegeben, die sie ihm häufig geben sollen.

Er sagt, dass er viel, viel Ruhe braucht und keine Aufregung mehr. Sie sollen ihn so gut wie möglich in Ruhe lassen. Ihn in der gepolsterten Box lassen und nicht zurück in den Käfig setzen, damit er nicht noch einmal fällt.

Er hat keine Kraft mehr und sitzt jetzt auf seinem Bauch in der Box.

Habt ihr eine Idee, wie wir ihm jetzt noch zusätzlich helfen können?
Was können wir ihm jetzt zu essen anbieten?

Gibt es noch etwas für ihn, damit er wieder zu Kräften kommen kann?

Wir wollen ihn nicht verlieren!!!!

Ganz liebe Grüsse,
Sanni
Sanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 20:06   #2
Monique
Senior Member
 
Benutzerbild von Monique
 
Registrierungsdatum: 16.12.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 524
Standard

http://www.vogeldoktor.de/

Hallo Sanni,

da ich die Krankheit Aspergillose nur oberflächlich vom lesen her kenne und ich nur weiß, dass man da mit F10 bzw. Vfend gute Erfahrungen gemacht hat, kann ich dir nur den Tipp geben, in der Datenbank nach einem Tierarzt zu schauen, die sich wirklich mit Papageien auskennen.

Ansonsten würde ich ihm unter seine Sitzfläche eine Decke legen, falls er erneut von der Stange fällt.

Traubenzucker in Wasser aufgelöst, hilft den Kreislauf anzuregen.

Toitoi
__________________
Freundlicher Gruß
Monika mit Coco (0.1), Pauli (1.0), Bibo und Kalle (1.1)
und Lisa in meinem Herzen (1.0 / † 27.5.2007)
Monique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 20:08   #3
Monique
Senior Member
 
Benutzerbild von Monique
 
Registrierungsdatum: 16.12.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 524
Standard

Kann er noch Körner entspelzen?

Ansonsten Breie, die man auch für Babies kaufen kann, halt auf den Salzgehalt achten. Oder einfach Kartoffeln abkochen und diese zerdrücken und mit Wasser etwas anrühren.
__________________
Freundlicher Gruß
Monika mit Coco (0.1), Pauli (1.0), Bibo und Kalle (1.1)
und Lisa in meinem Herzen (1.0 / † 27.5.2007)
Monique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 21:35   #4
Marion Wiegel
Moderatorin
 
Benutzerbild von Marion Wiegel
 
Registrierungsdatum: 25.06.1999
Ort: Oberfranken
Beiträge: 3.540
Standard

Hallo Sanni,

an deiner Stelle würde ich versuchen so schnell wie möglich einen vogelkundigen Tierarzt aufzutreiben der Hausbesuche anbietet z.B. Dr. Müller & Neumann sind nicht so weit weg von euch: www.exotengesundheitsteam.de

Hier in unserer Tierarzt-Liste hast du mal einen Anhaltspunkt welche Tierärzte nach PLZ empfohlen wurden: http://www.papageien.org/tierarzt-liste/

Zu Essen würde ich ihm alles anbieten was er gerne mag und was ihm schnell Kraft gibt und gut verdaulich ist, sei es Kochfutter, Pellets, Aufzuchtfutter für Papageien, gekochte Nudeln oder Kartoffeln, Brei (nicht mit Milch!), Babygläschen, Eifutter... hauptsache er kommt wieder zu Kräften. Zuckerhaltiges ist bei Aspergillose kontraproduktiv.

Die Umgebungstemperatur würde ich eher hoch halten, evtl. eine Wärmelampe in die Nähe stellen, aber dann auch aufpassen dass es ihm nicht zu warm wird.

Alles Gute, ich drück euch die Daumen!
__________________
Gruß
Marion

No Risk, no Fun --> Morgens Elmex und Abends Aronal
Marion Wiegel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 21:50   #5
Sanni
Junior Member
 
Benutzerbild von Sanni
 
Registrierungsdatum: 21.02.2009
Ort: Düren
Beiträge: 16
Standard Danke!

Liebe Monique,
Liebe Marion,

vielen, vielen Dank für Eure guten, sehr schnelle Antworten!

Es sieht leider nicht so gut aus :-(
Habe gerade noch einmal mit meiner Mami telefoniert (ich wohne nicht bei meinen Eltern) und sie meint, dass er recht aphatisch wäre. Er sitzt in der Box auf seinen Beinen, möchte ab und zu aufstehen, fällt dann aber immer wieder hin.
Absolut keine Kraft.
Er hat ein bisschen Banane gegessen aber jetzt nimmt er gar nichts mehr an.
Meine Mutter sitzt die ganze Zeit bei ihm und sie sagt, dass er sehr ruhig wird, wenn sie ihn streichelt und mit ihm redet.
Aber er hat üble Probleme Luft zu bekommen. Diese sch... Aspergiose :-(
Wir werden mal sehen, wie er die Nacht übersteht und hoffen und beten, dass unser Schatz es schafft!

Drückt ihm mal die Daumen, bitte!
Sanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 22:18   #6
Marion Wiegel
Moderatorin
 
Benutzerbild von Marion Wiegel
 
Registrierungsdatum: 25.06.1999
Ort: Oberfranken
Beiträge: 3.540
Standard

Liebe Sanni,

ich wünsche euch von Herzen dass er es noch mal schafft und es ist schön dass deine Mama bei ihm ist, ich denke das hilft ihm.

Natürlich kommen solche blöden Notfälle dann auch noch am Wochenende. Ich hoffe dass eure Amazone nicht so arg leiden muss.
__________________
Gruß
Marion

No Risk, no Fun --> Morgens Elmex und Abends Aronal
Marion Wiegel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 22:19   #7
Sanni
Junior Member
 
Benutzerbild von Sanni
 
Registrierungsdatum: 21.02.2009
Ort: Düren
Beiträge: 16
Standard kleines Update...

Hallo ihr Lieben,
kurzes Update zu unserem Schatz in Not.
Paco, so heisst er, hat die letzte Nacht recht gut (na ja) überstanden.

Er hat heute schon wieder auf einer Stange sitzen können. Recht wackelig, aber es ging. Diese Stange ist höchstens 10 cm über dem Boden, damit er sich nicht weh tut, falls er noch einaml fällt.
Er hat dann heute zweimal in eine Banane und ebensfalls zwei Happen von einer gekochten Kartoffel gegessen. Zu mehr war er nicht zu überreden.
Aber wir waren schon sehr glücklich!
Ausserdem trinkt er recht gut Wasser.
Denke, dass ist auch gut!?

Er ist unglaublich schwach und schläft immer wieder ein. Ein sehr unruhiger Schlaf, denn sobald er einschläft, kippt er ein wenig und ist sofort wieder wach...

ABER er kämpft!!! Und wir mit ihm gemeinsam!!!

Jetzt am Abend, ist er wieder auf den Boden gegangen und liegt nun mehr oder weniger am Boden. Vermutlich war das alles für ihn heute viel zu anstrengend.
Natürlich ist jetzt wieder die Angst vor der Nacht da....

Wir hoffen und beten weiter...
Sanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 22:28   #8
Marion Wiegel
Moderatorin
 
Benutzerbild von Marion Wiegel
 
Registrierungsdatum: 25.06.1999
Ort: Oberfranken
Beiträge: 3.540
Standard

Hallo Sanni,

es ist schon mal ein Hoffnungsschimmer dass er frisst und auf die Stange geht.

Das viele trinken kann aber auch auf ein Nierenproblem hinweisen. Versucht doch die nächsten Tage nochmal einen vogelkundigen Tierarzt zu euch zu kommen lassen. Das wäre wichtig um eine richtige Diagnose zu bekommen und um ihn entsprechend zu behandeln.
__________________
Gruß
Marion

No Risk, no Fun --> Morgens Elmex und Abends Aronal
Marion Wiegel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 22:59   #9
Sanni
Junior Member
 
Benutzerbild von Sanni
 
Registrierungsdatum: 21.02.2009
Ort: Düren
Beiträge: 16
Standard

Hallo Marion,

meinst Du, wir sollten ihn nicht so viel trinken lassen?
Ich dachte, dass es sehr gut wäre, wenn er trinkt.
Du sagtest, dass man keinen Brei mit Milch anrühren soll. Darf man ihm jetzt Joghurt anbieten? Das mag er nämlich sehr gerne.

Tierarzt wird morgen früh, so früh wie möglich angefunkt!!!

Heute war schön zu sehen, als wir unser Mittagessen auf den Tisch stellten, hat er wirklich angefangen zu betteln. Er wollte etwas haben...
Da bekam er ein Kartöffelchen, wie ich schon im Update erzählte. Aber auch das machte uns wieder Hoffnung. Obwohl er nur sooo wenig gegessen hat.

Hatte ihm auch einen Brei aus Apfel und gekochter Karoffel gestampft. Aber leider mochte er das gar nicht probieren.

Bin mal gespannt, wie es morgen früh bei ihm aussieht! Wie gesagt - schlafen können wir alle nicht...

Im Moment hilft es mir sehr, dass ich euch hier meine Ängste erzählen kann.
Toll , dass es so liebe Menschen gibt, die mir mit lieben Worten helfen!

DANKE!!! :-)
Sanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 23:55   #10
Marion Wiegel
Moderatorin
 
Benutzerbild von Marion Wiegel
 
Registrierungsdatum: 25.06.1999
Ort: Oberfranken
Beiträge: 3.540
Standard

Nein, lasst ihn ruhig trinken wenn er das möchte und braucht. Auch Jogurt ist ok wenn er den mag. Nur können Papageien auf Milch (Laktose) Durchfall bekommen.

Aber es ist ja schon ein gutes Zeichen dass er etwas essen will.

Drücke euch weiterhin die Daumen.
__________________
Gruß
Marion

No Risk, no Fun --> Morgens Elmex und Abends Aronal
Marion Wiegel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2014, 07:52   #11
Conny
Senior Member
 
Benutzerbild von Conny
 
Registrierungsdatum: 24.01.2000
Ort: Hannover
Beiträge: 204
Standard

Daumen drück für Paco!!!

Liebe Grüße
Conny
Conny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2014, 11:10   #12
Aramama
Senior Member
 
Registrierungsdatum: 22.06.2004
Ort: Homburg
Beiträge: 226
Standard

Ich drück mit!
TOI TOI TOI
__________________
Liebe Grüsse
Christiane
Aramama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2014, 20:11   #13
Alexandra
Senior Member
 
Benutzerbild von Alexandra
 
Registrierungsdatum: 12.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 335
Standard

Hallo Sanni,

du hast ja schon viele nützliche Tipps bekommen, hoffentlich erholt sich euer Paco wieder.
Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen und unbedingt zu einem vogelkundigen Tierarzt.

LG Alexandra
Alexandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 19:37   #14
Marion Wiegel
Moderatorin
 
Benutzerbild von Marion Wiegel
 
Registrierungsdatum: 25.06.1999
Ort: Oberfranken
Beiträge: 3.540
Standard

Gibt es was neues von Paco?
__________________
Gruß
Marion

No Risk, no Fun --> Morgens Elmex und Abends Aronal
Marion Wiegel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2014, 01:28   #15
Karin2
Member
 
Registrierungsdatum: 21.12.2006
Ort: Wickede
Beiträge: 76
Standard Hallo, wie geht es?

Spontan fällt mir eine, eine Rotlichtlampe in Notsituationen ist immer gut, mögen sie meist auch sehr gern, sie lieben diese Wärme dann.

Sollte man immer im Hause haben
Karin2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Diese User haben das Thema betrachtet

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Volltextsuche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:49 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.0.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk